Warum Omniverse Enterprise im AEC-Bereich wählen?

Zusammenarbeit und Kommunikation der Entwurfsabsichten gehören zu den größten Herausforderungen, denen sich Projektteams bei der Planung von Gebäuden stellen müssen.

Mittwoch, 16 Februar 2022  |  NVIDIA  |  OMNIVERSE  |  CLOUD  |  AEC

Warum Omniverse Enterprise im AEC-Bereich wählen?

Diese werden noch schwieriger, wenn die Teammitglieder weit entfernt und geografisch verstreut sind. Die Notwendigkeit, Daten aus verschiedenen Softwaretools, Datensätzen und anderen Projektbeteiligten zu übersetzen und zusammenzuführen, verkompliziert die Sache und verlangsamt den Entwurfsprozess. Heutzutage gibt es eine wachsende Nachfrage nach einer effizienteren Teamzusammenarbeit während des Entwurfs, einer schnelleren Iteration bei High-Fidelity-Renderings und der Erwartung einer genauen fotorealistischen Simulation. NVIDIA Omniverse Enterprise bietet einzigartige Funktionen, um all diese Anforderungen zu erfüllen.

Omniverse Enterprise wurde für Entscheidungsträger im AEC-Bereich, Architekten, ArchViz-Spezialisten, Designer und VDC-Manager entwickelt

Erste Konzeptentwürfe

Architekten und Designer können erste Ideen für Gebäudeentwürfe erstellen und diese schnell überarbeiten.

Wettbewerbe und Angebotsabgaben

Teams können Ideen schnell überarbeiten, um Innovationen zu beschleunigen und schneller überzeugende fotorealistische Renderings zu erstellen, um Fristen einzuhalten und neue Projekte zu gewinnen.

Kundenpräsentation

Kunden, Eigentümer und Bauherren können wunderschöne, fotorealistische Visualisierungen von fast jedem Gerät aus betrachten, so dass die Teams ihre Ideen effektiv und mit verblüffendem Realismus vermitteln können.

Globale Zusammenarbeit

Global verteilte Projektteams mit einer Vielzahl von Disziplinen können jetzt effektiver zusammenarbeiten und kommunizieren, wodurch die Wahrscheinlichkeit von Designfehlern und Verzögerungen bei der Abstimmung von Designentscheidungen verringert wird.

Schnellere Entwurfsprüfungen

Durch die einfache Präsentation präziser Visualisierungen und die verbesserte Zusammenarbeit im Team wird die Anzahl der Prüfzyklen minimiert, so dass Projekte im Zeitplan bleiben und der Weg zur Entwurfsgenehmigung beschleunigt wird. 

"Bei KPF testen wir ständig neue Anwendungen, die uns bei der Zusammenarbeit mit unseren Kunden helfen. Wir sehen NVIDIA Omniverse als eine Anwendung, die unsere Echtzeit- und Kollaborationsanforderungen in einer Plattform ermöglicht und die Art und Weise verändert, wie wir als nachhaltiges Planungsbüro vorankommen."

Cobus Bothma, Direktor, Angewandte Forschung, KPF 

Weitere Fragen? Dann schreiben Sie uns...

Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input

Das könnte Ihnen auch gefallen:

Genoa-X und Bergamo - AMD EPYC 9004 Serie

Mit der Einführung der Genoa-CPU-Plattform hat AMD seine Position als Marktführer in der Prozessorleistung weiter gefestigt. Angetrieben von der Zen 4-Technologie wurde die vierte Generation der AMD EPYC-Serie offiziell als 9004-Serie auf den Markt gebracht. Diese Prozessoren bieten bis zu 96 Kerne, 384 MB L3-Cache und eine Leistungsaufnahme von bis zu 360 W TDP.

Read More

Ungezügelte Kreativität entfesseln: Einführung in Autodesk Flow

Jahrzehntelang wurde die Medien- und Unterhaltungsbranche durch unzusammenhängende Arbeitsabläufe, isolierte Teams und technologische Beschränkungen gebremst. Das kreative Potenzial war zwar vorhanden, aber die Umsetzung ehrgeiziger Visionen war ein harter Kampf gegen veraltete Prozesse und Hindernisse. Mit der Einführung von Autodesk Flow wird sich das nun ändern.

Read More

Silver Studios erhält durch Sherpa die Möglichkeit zu expandieren

Silver Studios ist ein VFX-Studio, das sich auf alle Bereiche von Previs für Film und Fernsehen spezialisiert hat. Die Gründerin Nikki Atkinson arbeitet seit 2006 in der Branche für visuelle Effekte und hat als Freelancer für einige der größten Namen der Branche gearbeitet: DNEG, The Mill, MPC und Cinesite in Großbritannien sowie Weta und Rising Sun Pictures auf der anderen Seite der Welt.

Read More