GIGABYTE

R282-Z93

AMD EPYC™ 7002 DP Serversystem - 2U 12-Bay GPU für KI, KI-Training, KI-Inferenz, Visual Computing & HPC

  • Unterstützt bis zu 3 x GPU-Karten mit zwei Steckplätzen
  • NVIDIA® NGC™ Ready Server
  • Zwei AMD EPYC™ Prozessoren der 7002-Serie
  • 8-Kanal RDIMM/LRDIMM DDR4 pro Prozessor, 32 x DIMMs
  • 2 x 1Gb/s LAN-Anschlüsse (Intel® I350-AM2)
  • 1 x Dedizierter Verwaltungsanschluss
  • 12 x 3,5"-SATA-Hot-Swap-HDD/SSD-Schächte
  • Ultra-schnelle M.2 mit PCIe Gen3 x4-Schnittstelle
  • 5 x PCIe Gen4 x16 Erweiterungssteckplätze
  • 1 x OCP 3.0 Gen4 x16 Mezzanine-Steckplatz
  • 1 x OCP 2.0 Gen3 x8 Mezzanin-Steckplatz
  • Aspeed® AST2500 Fernverwaltungssteuerung
  • Redundantes 2000W 80 PLUS Platinum-Netzteil

AMD EPYC™-Prozessor der Serie 7002 (Rom)

Die nächste Generation von AMD EPYC ist da und bietet unglaubliche Rechen-, IO- und Bandbreitenfähigkeiten - entwickelt, um die enorme Nachfrage nach mehr Rechenleistung in Big Data Analytics, HPC und Cloud Computing zu erfüllen.

  • Basierend auf der fortschrittlichen 7nm-Prozesstechnologie, die eine höhere Rechendichte bei geringerem Stromverbrauch ermöglicht
  • Bis zu 64 Kerne pro CPU, die auf Zen 2-Hochleistungskernen und der innovativen Chiplet-Architektur von AMD basieren
  • Unterstützung von PCIe Gen 4.0 mit einer Bandbreite von bis zu 64 GB/s, doppelt so viel wie PCIe Gen 3.0
  • Integrierter Sicherheitsschutz zum Schutz Ihrer CPU, Anwendungen und Daten
Up to

2X Performance Per Socket & IO Bandwidth

vs AMD EPYC Naples

Up to

4X Floating Point Per Socket

vs AMD EPYC Naples


R282-Z93 Produktübersicht


R282-Z93 System-Blockdiagramm


PCIe Gen 4.0 bereit

AMD EPYC Rome ist bereit für die Unterstützung von PCIe Gen 4.0 mit einer Bandbreite von 64 GB/s, doppelt so viel wie bei PCIe Gen 3.0. Damit verdoppelt sich die Bandbreite, die von der CPU zu Peripheriegeräten wie Grafikkarten, Speichergeräten und Hochgeschwindigkeits-Netzwerkkarten zur Verfügung steht. GIGABYTEs AMD EPYC 7002 Series Serverplattformen sind bereit für den Einsatz mit einer neuen Generation von PCIe Gen 4.0 Geräten wie AMDs Radeon MI50 GPGPU.

* Der PCIe 4.0 Standard unterstützt eine Bitrate von 16 GT/s (ca. 2GB/s pro Lane) im Gegensatz zu 8GT/s bei PCIe 3.0 (1GB/s).


Höhere Speichergeschwindigkeit

AMD EPYC Prozessoren der Serie Rome 7002 verfügen über schnellere 8-Kanal-DDR4-Speicher-Lanes und unterstützen RDIMM- oder LRDIMM-Speichermodule mit einer Geschwindigkeit von bis zu 3200 MHz (1 DIMM pro Kanal).


Holen Sie sich den Vorsprung bei der Speicherleistung

3200Mhz selbst bei 2 DIMMS pro Kanal

Bei früheren AMD-Serverplattformen wurde die Speichergeschwindigkeit automatisch herabgesetzt, wenn ein Benutzer zwei DIMMs pro Kanal installierte. GIGABYTE hat nun eine einzigartige Lösung entwickelt, um dieses Problem des Performance-Downgrades zu überwinden: Mit unseren neuen AMD EPYC 7002 Serverplattformen der 2. Generation wird die maximale Speichergeschwindigkeit (3200Mhz) nun auch bei der Verwendung von 2 DIMMS pro Kanal* unterstützt. GIGABYTEs Server-Plattformen bieten Ihnen einen Leistungsvorsprung mit mehr Speicherkapazität bei höheren Geschwindigkeiten als die Lösungen der Konkurrenz!

* Aktiviert über die BIOS-Einstellung ("UMC Common Options" "DDR4 Common Options" Configure "Enforce POR" setting). Bitte beachten Sie die Produkt QVL. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihren GIGABYTE Vertriebs- oder technischen Vertreter.


Mehr M.2 Speicher

GIGABYTEs Serverplattformen der AMD EPYC 7002 Serie bieten mehr M.2-Laufwerkskapazität für ultraschnellen NVMe-Speicher - sowohl Onboard-M.2-Steckplätze als auch zusätzliche Kapazität über optionale Riser-Karten.


OCP 3.0 Add-On Karten bereit

GIGABYTEs AMD EPYC Rome Server-Plattformen verfügen über einen Onboard-OCP 3.0 Mezzanine-Steckplatz für die nächste Generation von PCI Gen 4.0 Add-On Karten.

Im Vergleich zu früheren OCP 2.0-Karten bietet dieser neue Typ folgende Vorteile:

  • Einfachere Wartbarkeit: einfaches Einstecken/Herausziehen der Karte, ohne das Servergehäuse öffnen zu müssen; werkzeugloses Design
  • Größere Wärmehülle: mehr Platz für Kühlkörper bietet ein größeres Energiebudget für neue und aufkommende Funktionen

Maximale TDP-Unterstützung

GIGABYTEs AMD EPYC Serverplattformen unterstützen alle AMD EPYC 7002 Prozessoren: bis zu 225W (Standard TDP) / 280W (cTDP)


Datensicherheit

TPM 2.0 Modul

GIGABYTEs AMD EPYC Server wurde für die Unterstützung von Trusted Platform Modules (TPM - diskrete kryptographische On-Board-Prozessoren) entwickelt.


Sorgfältig ausgewählte Komponenten

Die passiven Komponenten von GIGABYTE werden sorgfältig ausgewählt, um eine stabile Betriebsumgebung zu gewährleisten und den Prozessoren und dem Speicher zu ermöglichen, ihre maximale Leistung zu erbringen. Die Server-Motherboards von GIGABYTE sind mit langlebigen Komponenten ausgestattet, die ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Haltbarkeit gewährleisten.


Designmerkmale für einfache Wartung

GIGABYTEs AMD EPYC 7002 Series Serverplattformen enthalten viele werkzeuglose Designmerkmale für eine einfache Installation, Wartung und Demontage - machen Sie sich nie wieder Sorgen, dass Sie Ihren Werkzeugkasten vergessen oder eine Schraube verlieren!

Werkzeuglose Rail Kits

Rail Kits werden über einen Clipmechanismus an der Seite des Servergehäuses befestigt.

Werkzeuglose 2,5"- und 3,5"-Laufwerksschächte

Der Clip-Mechanismus sichert das Laufwerk in seiner Position. Installieren oder ersetzen Sie ein neues Laufwerk in Sekunden.


Effizientes, zuverlässiges Netzteil

GIGABYTEs AMD EPYC 7002 Server sind so konzipiert, dass sie unabhängig von der Last eine hohe Umwandlungseffizienz garantieren. Redundante 80 Plus 'Titanium' oder 'Platinum' Netzteile, kombiniert mit GIGABYTEs Präzisionsmechanik, sorgen für eine hocheffiziente Energienutzung, die das Leistungsverhältnis des Systems maximiert und die Betriebskosten für den Benutzer reduziert.


Intelligente Energieverwaltungsfunktionen

SCMP (Smart Crises Management / Schutz)

SCMP ist eine von GIGABYTE patentierte Funktion, die die CPU des Systems automatisch in den ULFM-Modus (Ultra-Low-Frequency-Mode für minimalen Stromverbrauch) versetzt, wenn der BMC auf einen Netzteilfehler aufmerksam gemacht wird (z.B. Stromausfall, Stromstoß, Überhitzung oder ein Lüfterproblem). Diese Funktion verhindert die Abschaltung in Systemen mit weniger als 1 + 1 PSU-Redundanz, wenn ein Netzteil ausfällt.


Management mit Mehrwert

Der GIGABYTE Server nutzt die AMI MegaRAC SP-X Lösung für BMC Server Management, hat eine browserbasierte grafische Benutzeroberfläche und ist funktionsreich und einfach zu bedienen.

GIGABYTE Verwaltungskonsole

Für die Verwaltung und Wartung eines Servers oder eines kleinen Clusters können Benutzer die GIGABYTE Management Console verwenden, die auf jedem Server vorinstalliert ist. Sobald die Server in Betrieb sind, kann das IT-Personal über die browserbasierte grafische Benutzeroberfläche den Zustand jedes Servers in Echtzeit überwachen und verwalten. Darüber hinaus bietet die GIGABYTE Management Console auch

  • Die RESTful API-Unterstützung umfasst den neuesten DMTF-Standard von Redfish. Ermöglicht die Integration mit Anwendungen von Drittanbietern für die Serververwaltung
  • Inklusive HTML5-basiertem iKVM-Remote-Management-Client, keine Notwendigkeit, weitere Lizenzen zu erwerben
  • Detaillierte FRU-Informationen von SMBIOS
  • Automatische Aufzeichnungsfunktion für 10 bis 30 Sekunden vor einem Ereignis
  • SAS/RAID-Controller-Überwachungsfunktion

GIGABYTE Server-Verwaltung (GSM)

GIGABYTE Server Management (GSM) ist GIGABYTEs proprietäre Software-Plattform für die Fernverwaltung mehrerer Server, die als kostenloser Download auf jeder GIGABYTE Server-Produktseite zur Verfügung steht. GSM ist entweder mit IPMI- oder Redfish (RESTful API)-Verbindungsschnittstellen kompatibel und besteht aus den folgenden Unterprogrammen:

  • GSM Server, ein Softwareprogramm mit einer einfach zu bedienenden, browserbasierten GUI, das die globale Fernüberwachung und -verwaltung mehrerer GIGABYTE Server über das BMC jedes Serverknotens ermöglicht.
  • GSM CLI, ein Programm mit Befehlszeilenschnittstelle, das die globale Fernüberwachung und -verwaltung mehrerer GIGABYTE Server über das BMC der einzelnen Serverknoten ermöglicht.
  • GSM Agent*, ein Softwareprogramm, das lokal auf jedem GIGABYTE Serverknoten installiert wird und zusätzliche Knoteninformationen (CPU/Mem/HDD/PCI/...) vom Betriebssystem abruft und an das BMC weiterleitet. Diese Informationen können dann von GSM Server oder GSM CLI genutzt werden.

    *GSM Agent ist derzeit mit Avocent MergePoint IPMI 2.0 BMC-Firmware kompatibel, aber noch nicht mit Megarac SP-X BMC-Firmware.

  • GSM Mobile, eine mobile APP für die Fernverwaltung von Servern, die sowohl für Android als auch für iOS verfügbar ist.
  • GSM Plugin, ein Plugin, das es dem Benutzer ermöglicht, GIGABYTE Serverknoten innerhalb von VMwares vCenter zu verwalten und zu überwachen.

Automatische Steuerung der Lüftergeschwindigkeit

Um die beste Kühlung und Energieeffizienz zu erreichen, sind GIGABYTE Server mit einer automatischen Lüfterdrehzahlregelung ausgestattet. Die individuelle Lüftergeschwindigkeit wird automatisch an die Temperatursensoren von CPU, DIMM, M.2, HDD und GPU angepasst. Wenn BMC eine Temperaturänderung an einer bestimmten Stelle feststellt, wird die entsprechende Lüftergeschwindigkeit entsprechend geändert.


Zertifiziert bereit mit Software-Partnern

Die Mitgliedschaft in wichtigen Software-Allianz-Partnerprogrammen ermöglicht es GIGABYTE, schnell gemeinsame Lösungen zu entwickeln und zu validieren, die es unseren Kunden ermöglichen, ihre Rechenzentren zu modernisieren und IT-Infrastruktur- und Anwendungsdienste schnell, flexibel und kostenoptimiert zu implementieren.


Unterstützung verschiedener Computing-Beschleuniger

GIGABYTE Server wurden in einer Reihe von Workloads mit verschiedenen Computing-Beschleunigern getestet und validiert, um ein hohes Maß an Leistung für Deep Learning und High Performance Computing (HPC) zu liefern und es Datenwissenschaftlern, Forschern und Ingenieuren zu ermöglichen, Herausforderungen zu meistern, die früher unmöglich waren.


NVIDIA® NGC™ Ready Server

NGC (NVIDIA GPU Cloud) ist eine kostenlose Online-Plattform mit GPU-beschleunigten Containern, einer Container-Registry und Software für die Bereitstellung und Ausführung dieser Container. Neue NGC-Container werden monatlich veröffentlicht und bieten die neuesten Funktionen und überlegene Leistung auf NVIDIA-GPUs, können mit Multi-GPU- und Multi-Node-Systemen für Scale-up- und Scale-out-Umgebungen verwendet werden und bieten Unterstützung für Docker- und Singularity-Laufzeiten sowie VMware vSphere.

Ausgestattet mit NVIDIA V100 oder T4 GPUs wurde dieser GIGABYTE Server vollständig validiert und ist bereit für den Einsatz mit NGC. NGC-Container können schnell und einfach auf diesem Server bereitgestellt werden, um GPU-beschleunigte Workloads für Deep Learning, maschinelles Lernen und HPC auszuführen. NGC kümmert sich um alles, damit sich Datenwissenschaftler, Entwickler und Forscher auf die Erstellung von Lösungen, die Gewinnung von Erkenntnissen und die Bereitstellung von Geschäftswerten konzentrieren können.

NGC Ready gibt Rechenzentrumsmanagern die Gewissheit, dass dieser Server schnell eingerichtet werden kann, um bei einer Vielzahl von CUDA-X beschleunigten Anwendungen zu glänzen. Optional ist auch direkter Enterprise-Grade-Support von NVIDIA erhältlich, der für zusätzliche Sicherheit sorgt.


Tech Specs

Dimensions (WxHxD, mm) 2U
438 x 87 x 730 mm
Motherboard MZ92-FS0
CPU AMD EPYC™ 7002 series processor family
Dual processors, 7nm, Socket SP3
Up to 64-core, 128 threads per processor
TDP up to 225W, cTDP up to 240W

Conditional support 280W

NOTE: If only 1 CPU is installed, some PCIe or memory functions might be unavailable

Compatible with AMD EPYC™ 7001 series processor family
Socket Socket SP3
Chipset System on Chip
Memory 32 x DIMM slots
DDR4 memory supported only
8-Channel memory per processor architecture
RDIMM modules up to 128GB supported
LRDIMM modules up to 128GB supported
Memory speed: Up to 3200*/ 2933 MHz

- Note:
* Follow BIOS setting and memory QVL list if running 3200 Mhz with 2DPC
LAN 2 x 1GbE LAN ports (1 x Intel® I350-AM2)
1 x 10/100/1000 management LAN
Video Integrated in Aspeed® AST2500
2D Video Graphic Adapter with PCIe bus interface
1920x1200@60Hz 32bpp
Audio -
Storage 12 x 3.5" SATA/SAS hot-swappable HDD/SSD bays from onboard SATA ports
2.5" HDD/SSD supported
Default configuration supports:
12 x SATA drives
or
4 x SATA drives
8 x SAS drives via SAS HBA

SAS card is required for SAS devices support
SAS N/A
RAID N/A
Peripheral Drives N/A
Expansion Slots Riser Card CRS2014:
- 1 x PCIe x16 slot (Gen4 x16), FHFL

Riser Card CRS2026:
- 2 x PCIe x16 slot (Gen4 x16), FHFL (TOP) and FHHL

Riser Card CRS2026:
- 2 x PCIe x16 slot (Gen4 x16), FHFL (TOP) and FHHL

1 x OCP 3.0 mezzanine slot with PCIe Gen4 x16 bandwidth from CPU_0
Supported NCSI function

1 x OCP 2.0 mezzanine slot with PCIe Gen3 x8 bandwidth (Type1, P1, P2)
Supported NCSI function

1 x M.2 slot:
- M-key
- PCIe Gen3 x4
- Supports NGFF-2242/2260/2280/22110 cards
- CPU TDP is limited to 225W if using M.2 device

NOTE: Support is not provided for mixed GPU populations
Internal I/O 1 x M.2 slot
1 x USB 3.0 header
1 x COM header
1 x TPM header
1 x Front panel header
1 x HDD back plane board header
1 x IPMB connector
1 x Clear CMOS jumper
1 x BIOS recovery jumper
Front I/O 2 x USB 3.0
1 x Power button with LED
1 x ID button with LED
1 x Reset button
1 x NMI button
1 x System status LED
1 x HDD activity LED
2 x LAN activity LEDs
Rear I/O 2 x USB 3.0
1 x VGA
2 x RJ45
1 x MLAN
1 x ID button with LED
Backplane I/O 9CBP20C4NR-00: 12 x SATA/SAS ports
Speed and bandwidth: SATA 6Gb/s or SAS 12Gb/s per port
TPM 1 x TPM header with SPI interface
Optional TPM2.0 kit: CTM010
Power Supply 2 x 2000W redundant PSU
80 PLUS Platinum

AC Input:
- 100-120V~/ 12A, 50-60Hz
- 180-240V~/ 10A, 50-60Hz

DC Input:
- 240Vdc/ 10A

DC output:
- 1000W@100-120V, +12.2V/ 81.5A, +12Vsb/ 2.5A
- 1600W@180-199V, +12.2V/ 131A, +12Vsb/ 2.5A
- 1800W@200-220V, +12.2V/ 147.5A, +12Vsb/ 2.5A
- 2000W@221-240V, +12V/ 163.5A, +12Vsb/ 2.5A
System Management Aspeed® AST2500 management controller
GIGABYTE Management Console (AMI MegaRAC SP-X) web interface

  • Dashboard
  • JAVA Based Serial Over LAN
  • HTML5 KVM
  • Sensor Monitor (Voltage, RPM, Temperature, CPU Status …etc.)
  • Sensor Reading History Data
  • FRU Information
  • SEL Log in Linear Storage / Circular Storage Policy
  • Hardware Inventory
  • Fan Profile
  • System Firewall
  • Power Consumption
  • Power Control
  • LDAP / AD / RADIUS Support
  • Backup & Restore Configuration
  • Remote BIOS/BMC/CPLD Update
  • Event Log Filter
  • User Management
  • Media Redirection Settings
  • PAM Order Settings
  • SSL Settings
  • SMTP Settings
OS Compatibility Windows Server 2016 ( X2APIC/256T not supported)
Windows Server 2019

Red Hat Enterprise Linux 7.6 ( x64) or later
Red Hat Enterprise Linux 8.0 (x64) or later

SUSE Linux Enterprise Server 12 SP4 ( x64) or later
SUSE Linux Enterprise Server 15 SP1 ( x64) or later

Ubuntu 16.04.6 LTS (x64) or later
Ubuntu 18.04.3 LTS (x64) or later
Ubuntu 20.04 LTS (x64) or later

VMware ESXi 6.5 EP15 or later
VMware ESXi 6.7 Update3 or later
VMware ESXi 7.0 or later

Citrix Hypervisor 8.1.0 or later
Weight Net Weight: 18.5 kg
Gross Weight: 25.5 kg
System Fans 4 x 80x80x38mm (16,300rpm)
Operating Properties Operating temperature: 10°C to 35°C
Operating humidity: 8-80% (non-condensing)
Non-operating temperature: -40°C to 60°C
Non-operating humidity: 20%-95% (non-condensing)

Ambient temperature limited to 30°C if using 280W CPU
Packaging Dimensions 982 x 588 x 268 (mm)
Packaging Content 1 x R282-Z93 system
2 x CPU heatsinks
1 x Rail kit
Part Numbers Barebone package: 6NR282Z93MR-00
Spare parts:
- Motherboard: 9MZ92FS0NR-00
- Rail kit: 25HB2-3A0202-K0R
- CPU heatsink: 25ST1-44320G-A0R
- Back plane board_12-port: 9CBP20C4NR-00
- Front panel board: 9CFP2001NR-00
- Fan module: 25ST2-883829-D0R
- 4 x NVMe optional kit: 6NR282Z9DSR-00-100
- Power supply: 25EP0-22000A-L0S


Kontakt Escape Technology

Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input